Playoffpremiere für die 1. Bundesliga für Union Ohlsdorf Badminton

31. März 2021 Aus Von martha.kreutzer

Nach einem harten umkämpften 4: 4 auswärts gegen ATSE Graz steht die Ohlsdorfer Badmintonspieler zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Play Off zur 1. Bundesliga.

Nach dem man die letzten Jahre als Serien – Dritter die Playoffs immer knapp um einen Platz verpasst hat, reichte letztes Wochenende eine mannschaftliche Kampfleistung zur Teilnahmeberechtigung. Ohlsdorf legte gegen Graz einen Traumstart hin – Schausberger /Serov besiegten im Doppel ihre Gegner klar und Baumgartner/ Rebhandl gewannen knapp im dritten Satz ihre Doppel.

Doch aus dem 2:0 wurde rasch ein 2:3. Rückstand. Nachdem Reiter Nadine ihr Einzel im dritten Satz nach starker Leistung knapp verlor und das zwangsweise neu formierte Damendoppel Dlapka /Stadlmayr ( für Kira Dlapka war es nach dem Ausfall von Jana Haas ihr Bundesligadebüt) sowie Lukas Rebhandl ihre Spiele verloren, stand man schon unter Zugzwang. Schausberger Michael konnte in souveräner Manier zum 3:3 ausgleichen, leider musste sich aber dann Florian Baumgartner gegen den stark spielenden Hartner aus Graz knapp im dritten Satz beugen. Nun kam es durch den 3:4 Rückstand gegen Ohlsdorf zum Showdown im Mixed. Hier konnten Reiter/Serov ihre Erfahrung mit sehr ansprechendem Spiel gegen starke Grazer nach abgewehrten Satzbällen noch in einen knappen Zweisatzsieg umwandeln.

Gratulation an die gesamte Mannschaft für diesen Kampfgeist und Zusammenhalt.

Nun geht es in den 2 Wochenenden nach Ostern gegen Wien, Mödling sowie Feldkirch um den Aufstieg in die 1. Liga.